bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster

Genua: La Superba! 

Mit weiten Armen umfasst Genua die Mittelmeerküste und lässt die steilen Hänge des Apennin unbeachtet in ihrem Rücken: Die Hauptstadt von Ligurien zeigt dem Besucher sofort, welchem Element sie sich verbunden fühlt.
Piazza Corvetto in Genua.

Im Zentrum von Genua grüßt das Denkmal ihres vielleicht größten Sohnes, Christoph Kolumbus, der hier 1451 das Licht der Welt erblickte und sich bald seine ersten Sporen als Seefahrer verdiente. Wenige Jahrzehnte nach seinem Tod errichtete die Stadt Genua 1544 den über hundert Meter hohen „Torre della Lanterna“, den Leuchtturm zwischen den alten Hafenbecken, der noch immer ihr Wahrzeichen und eine der Attraktion von Genua ist.
Heute ist der Hafen von Genua der größte Containerumschlagplatz am Mittelmeer und Ausgangspunkt vieler Kreuzfahrten und Fährverbindungen.

Schnuppern Sie Seeluft und internationales Flair, vielleicht bekommen Sie sogar den vielstimmigen „Trallalero“-Gesang zu hören, der hier noch gepflegt wird. Das aktuelle Wetter in Italien mit Wetter Genua. Doch dann versäumen Sie nicht, auf Entdeckungsreise in die Vergangenheit zu gehen. Rund um die Kathedrale San Lorenzo erstreckt sich die Altstadt von Genua, eine der größten und sehenswertesten in Europa. Als Kolumbus in der Kathedrale betete, war sie schon weit über 300 Jahre alt, ihre unverwechselbare schwarz-weiße Marmorfassade und vor allem der reiche Domschatz machen sie zu einem wichtigen Besuchsziel.

In den engen Gassen der Altstadt herrscht tagsüber ein buntes, lautes, fröhliches und vielsprachiges Treiben – Genua war und ist ein beliebtes Ziel für Einwanderer aus allen Kontinenten. Als die „Perle Liguriens“ 2004 zur Kulturhauptstadt Europas wurde (gemeinsam mit Lille), wurde die Hauptstraße der Altstadt, die Via di San Lorenzo, ausgebaut, viele Palazzi wurden liebevoll restauriert. Weltberühmt ist der „Palazzo Ducale“, der ehemalige Dogenpalast aus dem 13. Jahrhundert, unbedingt sehenswert auch die Piazza San Matteo mit den Palästen der Familie Doria und die Piazza Corvetto. Auch der Palazzo San Giorgio befindet sich im Porto Antico, mitten in der Altstadt, die sich vom Viertel des Bahnhofs Genova Principe bis zu Porta Soprana ausdehnt.

Im östlichen Teil der Altstadt von Genua stoßen Sie auf den Bahnhof der Lokalbahn nach Casella. Die malerische Strecke führt Sie 20 Kilometer nach Norden, das kleine Dorf ist ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung des verträumten Hinterlandes der pulsierenden Hafenstadt mit ihren etwa 700.000 Einwohnern. Von hier ist es nicht weit zu den gut erhaltenen Resten der wehrhaften Mauer und trutzigen Befestigungsanlagen, mit denen sich Genua einst vor Angriffen schützte.
Santa Margherita Hafen in Ligurien

Eine andere Attraktion von Genua ist die über hundert Jahre alte Seilbahn auf den Righi, die Sie in die höher gelegenen Teile der Stadt bringt. Auch die Zahnradbahn in den Villenvorort Granarolo gehört zu den genialen Lösungen für die Bewältigung der großen Höhenunterschiede in Genua, ebenso wie die zahlreichen Fahrstühle, die auf ihrem Weg von Stadtebene zu Stadtebene auch schon mal an Privathäusern Station machen. Am Bahnhof „Porta Principe“ erreichen Sie einen der größten, die Talstation liegt über hundert Meter im Innern des Berges. Oben stoßen Sie auf die Belvedere L. Montaldo / Castelletto und haben einen fantastischen Blick auf Altstadt und Hafen von Genua. An der Piazza Portello liegt der Eingang zum sehenswerten „Ascensore della Spianata Castelletto“. Ein einfacher Busfahrschein, den Sie an jedem Kiosk kaufen können, erlaubt die Benutzung aller Fahrstühle in Genua.

Reich geschmückte Patrizierhäuser und eindrucksvolle Paläste; die Prachtstraße Via Garibaldi mit dem "Palazzo Rosso" und dem "Palazzo Bianco", die heute beide zu Gemäldegalerien geworden sind; der ehemalige Königspalast „Palazzo Reale“ in der Via Balbi, heute ein Museum mit Gemälde- und Skulpturensammlung – Genua zu besuchen, ist ein kultureller Höhepunkt. Aber vielleicht genießen Sie ja am meisten, im Straßencafé zu sitzen und den Sonnenuntergang über der ligurischen Riviera nachzusehen.

JSN Gruve template designed by JoomlaShine.com