bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster

Die Lombardei ist mit 9,4 Millionen Einwohnern auf 23.857 Quadratkilometern die bevölkerungsreichste Region von Italien. Die Hauptstadt ist Mailand, dort wohnen 1,4 Millionen Menschen. Die Region grenzt an Piemont, Emilia-Romagna, Venetien sowie an die Schweiz.

Italien-Experten bezeichnen die Lombardei als einen der abwechslungsreichsten Landstriche des Landes.

Abwechslungsreich ist die Landschaft: Man findet hochalpine Bergdörfer vermischt mit einem schön anzusehenden Voralpenland genauso wie Seenlandschaften mit typischen Parkanlegen oder sehr schöne Kunststädte. Nicht zu vergessen die unendlichen Weiten der Poebene und die schnelllebige Residenz Mailand.

Die Lombardei übt auf die Besucher Anziehungskraft in vielfältiger Art aus, aufgeteilt ist sie in die Provinzen Bergamo, Brescia, Como, Cremona, Lecco, Lodi, Mantua, Milano, Monza und Brianza, Pavia, Sondrio und Varese.

Die Tourismus-Attraktionen der Lombardei werden noch weitgehend unterschätzt. Es wissen noch zu wenig Menschen, dass die Region herrliche Naturoasen, ausgedehnte Landschaften, Thermalbäder, Ski-und Wandergebiete sowie eine tolle Gastronomie besitzt. Dennoch ist der Tourismus zu einem grundlegenden Faktor für wirtschaftliche Einnahmequellen geworden. Die Lombardei überrascht ihre Gäste durch Geschichte und Kultur, Denkmäler und Kunstschätze und der teilweise noch nicht sehr bekannten Natur. Tonangebend ist dabei Mailand mit seinen einzigartigen Architektur-und Kunstschätzen aus der Geschichte.

An den zahlreichen Seen gibt es mehr als 600 Kilometer Uferzonen, sie laden zum Verweilen ein. Aktivurlaub ist in der Lombardei vom Skifahren in den Alpen bis zum Segeln auf einem der Seen möglich. Bergsteiger und Wanderer finden in den Alpenregionen wunderschöne Routen. Auch Freunde des Golfsports kommen nicht zu kurz, auf vielen Golfplätzen kann geputtet werden. Und der Motorsport hat in Monza eine Hochburg, das Rennen in der Formel 1 lockt jährlich viele Besucher an.

Als Tourist fühlt man sich in der Lombardei wohl: Der Gast wird bestens empfangen und um sorgt – Unterkünfte sind für alle Ansprüche zu bekommen. Das Angebot reicht von mit allem „Drum und Dran“ ausgestatteten Luxushotels, über einfach Pensionen, Bar and Breakfast bis hin zu Ferienhäusern, Urlaub auf dem Bauernhof und Campingplätzen. Auch in einsamen Berghütten kann man die „schönste Zeit des Jahres“ verbringen. Etwas Besonderes sind die eleganten und prachtvollen historischen Unterkünfte, in denen man das Dasein der vergangenen Jahrhunderte nachleben kann.

Die Lombardei ist durch das gut ausgebaute Autobahn-und Zugnetz leicht erreichbar. Dabei ist bei der Anreise mit dem Auto die Mautgebühr mit einzukalkulieren. Drei große Flughäfen gibt es in der Lombardei: "Aeroporto internazionale Milano-Malpensa" (MXP) in der Provinz Varese, den "Aeroporto Enrico Forlanini", besser bekannt als Milano-Linate (LIN) in der Nähe von Mailand und den "Aeroporto internazionale Orio al Serio" (BGY) bei Bergamo, der hauptsächlich von Billigfluglinien genutzt wird.

JSN Gruve template designed by JoomlaShine.com