bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster

Die Region Kampanien (italienisch Campania) hat einen hohen Bekanntheitsgrad durch ihre Hauptstadt Neapel und den Vulkan Vesuv. Die Region ist in fünf Provinzen (Avellino, Benevento, Caserta, Napoli und Salerno) unterteilt, hat knapp 5,8 Millionen Einwohner und eine Fläche von 13.600 Quadratkilometern.

Kampanien ist der dicht besiedelste Landesteil in Italien, mehr Menschen leben nur in der Lombardei. Zu Kampanien gehören die in aller Welt bekannten Inseln Capri und Ischia sowie das kleinere Eiland Procida. Traurige Berühmtheit erlangte die Region, als im Jahr 79 nach Christus der Vesuv ausbrach, die Städte Pompeji und Herkulaneum wurden unter einer meterdicken Ascheschicht begraben. Die Region Kampanien grenzt an Latium, Apulien und an das tyrrhenische Meer.

Die wunderschöne Landschaft von Kampanien zieht immer wieder tausende von Besuchern an, die Region gehört zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Italien. „Renner“ unter den Tourismusorten sind Neapel mit dem weltberühmten Golf und dem Vesuv sowie die Inseln Ischia und Capri, letztere erlangte durch die blaue Grotte einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Der Nationalpark Cilento ist mit seiner fabelhafter Landschaft und mit seinen einzigartigen Stränden ein weiteres Highlight.

Den Urlaubern stehen Ferienunterkünfte in allen Kategorien zur Verfügung. Von Urlaub auf dem Bauernhof über einfache Pensionen, Bed and Breakfest bis hin zu komfortablen Hotels und Ferienhäusern ist hier alles zu bekommen. Italienische Lebensart pur erlebt der Italien Urlauber in den kleinen Fischerdörfern am Fuße des Vesuvs.

Autofahrer kommen über gut ausgebaute Autobahnen bequem in den Süden von Italien, wobei man bei der Urlaubsplanung immer die Mautgebühren mit einkalkulieren sollte. Mit dem Flugzeug erreicht man die Region Kampanien über den Flughafen von Neapel, der von Rom, Mailand und vielen deutschen Städten aus angeflogen wird. Während der Hauptsaison von März bis Oktober werden auch viele Direktflüge nach Neapel angeboten.

Viele Busreise-Veranstalter haben das Land um Neapel und den Vesuv ebenfalls in ihrem Programm.

Sehr gut sind die Bahnverbindungen nach Süditalien: Am schnellsten kommt man mit dem Nachtzug von München über Österreich nach Pisciotta - Palinuro mit Stopps in Rosenheim, Kufstein, Wörgl, Jenbach und Innsbruck, der Zug ist nach 15 Stunden Fahrtzeit in Neapel. Ein Tipp: Abends losfahren und mittags entspannt in Kampanien ankommen. Außerdem fährt ein Auto-Reisezug von München-Ost bis nach Neapel. Aus der Schweiz erreicht man Neapel mit Nachtzügen aus Basel beziehungsweise Zürich.

JSN Gruve template designed by JoomlaShine.com