bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster bgmaster

Als eine der reichsten Italienischen Region gilt Emilia-Romagna mit seinen flachen Sandstränden an der Adria und dem reizvollen Hinterland.

Das Land hat 4,2 Millionen Einwohner bei einer Größe von 22.100 km2.

Als ideales Reiseziel bietet die 110 Kilometer lange Küste alles für Familien mit Kindern. Die Region besteht aus neun Provinzen, die Hauptstadt ist Bologna.

Die Emilia Romagna teilt sich geographisch in drei unterschiedliche Regionen: die Adriaküste mit Cervia und Rimini, die Kunststädte mit Bologna und Modena sowie die Gourmet- und Wellness-Region mit Parma und Salsomaggiore Terme.

Als eine der kinderfreundlichsten Gegenden von ganz Italien zählt die Adriaküste von Emilia-Romagna. Das liegt nicht nur daran, dass sich über 1.000 Hotels und Campingplätze auf die Wünsche der kleinen Gäste eingestellt haben. Vielmehr sind es die flachen Strände, die als sehr kinderfreundlich gelten. Neben dem Badetourismus an der Adria findet man Thermalbädern in verschiedenen Orten, und vor allen Dingen Kulturtourismus z.B. in der Stadt Cesena und über das ganze Land verteilt.

Allein 18 verschieden Themenparks sowie Delphinarien, Aquarien und unzählige Minigolfanlagen laden zu einem Besuch ein. Sportmöglichkeiten stehen dem Besucher der Region Emilia Romagna en masse zur Verfügung: Natürlich steht Wassersport ganz vorn in der Liste, aber auch Tennisspieler und Radfahrer haben Emilia-Romagna für sich entdeckt. 8000 Kilometer für Radfahrer geeignete Strecken bietet der Landstrich, ein Mekka für Pedalakrobaten.

Auch die Freunde des Golfsportes kommen in Emilia-Romagna voll auf ihre Kosten: Allein ein Dutzend Golfplätze mit 18 Löchern gibt es zwischen Piacenza und Cattolica.

JSN Gruve template designed by JoomlaShine.com